Sportgemeinschaft Motor Cunewalde

Spielberichte E-Junioren, SG Motor Cunewalde

Saison: 2020/2021

Wettbewerb: 2. Kreisliga

15.09.2020: TSV Weißenberg/​Gröditz - SG Motor Cunewalde, 7:4

Ein verdienter Sieg im ersten Saisonspiel

Als letzte Mannschaft der Staffel griff unsere E‐Jugend in einem Nachholspiel endlich in das
Meisterschaftsgeschehen ein. 10 hochmotivierte Motorspieler waren mit von der Partie.
Anstoß hatte unser Team und drängten sofort auf das gegnerische Tor. Viele gute Chancen blieben in ersten 10 Minuten ungenutzt. So kam es, dass unsere aufgerückte Abwehr mit einem weitgeschlagenen Ball vom gegnerischen Torwart überspielt wurde und der Weißenberger Stürmer allein auf unsere Torhüterin zulief. Dieser verwandelte eiskalt zum sehr überraschenden 1:0 für Weißenberg. Doch dieser Tor war wie ein zusätzlicher Weckruf. Unsere jungen Motoren wurden immer stärker und bereits 3 Minuten später stand es 1:1. Torschütze war unser Kapitän und Abwehrchef Linus Bär der mit einem harten Schuss ins untere Eck den Keeper zum ersten mal
überwand.

Nur weitere 3 Minuten nach dem Ausgleich, war es Mads Spiegel, der durch eine
Einzelaktion das 2:1 markieren konnte. Das war wie eine Befreiung, denn in Folge ging das Spiel
nur auf ein Tor. Max Mittasch erhöhte in 23 Minuten auf 3:1. Vieles deutete darauf hin, dass es mit diesem Ergebnis in die Pause gehen wird. Doch in der 24. Minute konnte Weißenberg nochmal verkürzen. Dabei sah unsere Torhüterin nicht glücklich aus. Danach ging es in die Pause. Nach der Halbzeit wollte man den Sack endlich zu machen. Das Spiel auf des Gegners Tor ging weiter. Viele tolle Ballstafetten und Chancen wurden herausgespielt. Max Lippitsch und erneut Mads Spiegel sorgten für eine komfortable und hochverdiente 3 Tore‐Führung.

In der 42 Minute krönte Max Mittasch seine gute Leistung mit seinem zweiten Treffer. Als in der 45 Minute unser Gegner noch ein Eigentor schoss, dachten alle, das war’s. Doch einige Minuten vor dem Abpfiff, spielten unsere jungen Motoren zu sorglos. Was auch daran lag, dass die Kräfte, aufgrund des hohen Tempos nachließen. So kam der Gegner noch zu einigen Chancen, wo sich auch unsere Torhüterin Bianca Kutschke noch auszeichnen konnte. Bei den beiden Gegentoren in der letzten Minute war sie allerdings machtlos. Somit Stand es am Ende 7:4 für die SG Motor Cunewalde.

zurück
nächster
Sport Fotos erstellt von freepik - de.freepik.com